Aktuelle Mitteilungen und Berichte

Mit den beiden Sportakrobaten Erik Fleischmann und Valentin Brendler stehen auch zwei erfolgreiche Sportler des Turnverein Uhingen zur Wahl für die Sportlerwahl 2017 des Kreises Göppingen. Wir wünschen den beiden für ihre tollen Erfolge im vergangenen Jahr viele Stimmen. Abstimmen kann man online über das Formular NWZ Sportlerwahl.

Jahresabschlussfeier 2017
Jahresabschlussfeier 2017
Nikolausfeier 2017
Nikolausfeier 2017
Jahresabschlussfeier 2017

Jahresabschluss 2017 beim Turnverein Uhingen

Traditionell beschließt der Turnverein Uhingen sein Vereinsjahr mit zwei Veranstaltungen, die seit Jahrzehnten fest im Terminkalender verankert sind – der Jahresabschlussfeier für die Erwachsenen und älteren Jugendlichen und der Nikolausfeier für die Kinder. So bildeten am vergangenen Wochenende denn auch zwei unterhaltsame Veranstaltungen einen harmonischen Abschluss in einer von Birgit Hoffmann und Andrea Brummer mit Team liebevoll und aufwändig weihnachtlich geschmückten Turnhalle mitsamt großem Christbaum den uns Uwe Steckroth zur Verfügung stellte, hierfür herzlichen Dank!
Musikalische Unterhaltung, sportliche Höchstleistungen, witzige Ideen und besonders Breitensport im besten Sinne bildeten an beiden Veranstaltungen einen bunten und unterhaltsamen Mix. Diese ausgesprochen kurzweilige Mischung bestand am Samstagabend zunächst aus einem musikalischen Block mit feierlichen aber auch schwungvollen bis komödiantischen Stücken der Sängerkameradschaft und Klängen der Spielmannszüge Uhingen und Süßen, die seit Jahren gemeinsam musizieren. Dazwischen gab es einige Worte des ersten Vorsitzenden Hermann Möller, die zum Nachdenken einluden.
Den sportlichen Auftakt machten die Gerätturner am Barren und Minitrampolin bevor die Sportakrobaten, am Podest und Boden Ausschnitte aus ihren Wettkampfübungen zeigten. Als wäre es abgesprochen gewesen fand die Vorführung der Gerätturnerinnen ebenfalls an zwei Geräten statt, am Boden und Schwebebalken (gerne auch als Zitterbalken bezeichnet). Für spontane Begeisterung sorgte die, um drei Gerätturner erweiterte, Showgruppe der Sportakrobatik »Old but Gold«. Mit viel Schwung, Akrobatik und einem kleinen Augenzwinkern rissen sie das Publikum mit. Dass man sich beim Tanzen seinen Tanzpartner oder Tanzpartnerin vorher genauer anschauen sollte, machte die Demonstration der Abteilung Kampfsport deutlich. Egal ob Walzer, Samba, oder Discofox – der letzte Tanzschritt fand stets am Boden auf dem Rücken liegend statt … Noch einmal wirbelten Sportakrobatinnen und -akrobaten gekonnt durch die Luft bevor Hermann Möller die Sportler ehrte, die mindestens auf Landesebene durch hervorragende Leistungen auf die ersten Plätze kamen. Dass der TVU sich überregional, ja europaweit nicht zu verstecken braucht zeigten die Sportakrobatinnen und Sportakrobaten sowie die Mannschaft der Gerätturner und hierauf dürfen wir zu Recht stolz sein. Den erfolgreichen Sportlern nochmals herzlichen Glückwunsch!
Nach den Ehrungen ging es mit den Precious Girls wieder sportlich weiter, die modernen Hip-Hop Dance auf die Bühne brachten. Was wäre die Jahresabschlussfeier bei all den sportlichen Leistungen und der musikalischen Umrahmung ohne Humor? Garant und Lieferant hierfür ist seit Jahren »Gymnastik und Fitness«. In einer außerordentlichen Sitzung rund um den Hallenbau wurde feucht fröhlich stets zielgerichtet und wie es heute so oft heißt »ergebnisoffen« diskutiert und das Geschick des Vereins gelenkt – fast wie im richtigen Leben … Zum Schluss der Veranstaltung gab es dann noch einmal Hip-Hop, dieses Mal von den Precious Dancers bevor der Abend ganz gemütlich ausklang.
Wie die letzten Jahre hatte die Moderation von Jürgen Osswald wenig mit einfachem »Programmansagen« zu tun, sondern war ausgesprochen unterhaltsam, witzig und überbrückte die Umbaupausen auf humorvolle Art. In Ermangelung seiner langjährigen Assistentin sprang spontan Nadine Ligendza für diesen Part ein (die im Übrigen auch für die hervorragende Organisation des Abends verantwortlich zeichnete) und unterstütze ihn bei seinen Ausflügen ins Publikum.

 

Eine kleine Auswahl an Bildern finden Sie im Bildarchiv

Nikolausfeier 2017

Jahresabschluss 2017 beim Turnverein Uhingen

Traditionell beschließt der Turnverein Uhingen sein Vereinsjahr mit zwei Veranstaltungen, die seit Jahrzehnten fest im Terminkalender verankert sind – der Jahresabschlussfeier für die Erwachsenen und älteren Jugendlichen und der Nikolausfeier für die Kinder. So bildeten am vergangenen Wochenende denn auch zwei unterhaltsame Veranstaltungen einen harmonischen Abschluss in einer von Birgit Hoffmann und Andrea Brummer mit Team liebevoll und aufwändig weihnachtlich geschmückten Turnhalle mitsamt großem Christbaum den uns Uwe Steckroth zur Verfügung stellte, hierfür herzlichen Dank!
Musikalische Unterhaltung, sportliche Höchstleistungen, witzige Ideen und besonders Breitensport im besten Sinne bildeten an beiden Veranstaltungen einen bunten und unterhaltsamen Mix.

Am Sonntag war dann die Turnhalle überall fest in der Hand vieler herumwuselnder Kinder. Zahlreiche kleine Nachwuchssportler hatten sich auf ihren letzten Auftritt im Jahr vorbereitet.
Nachdem die Kinder sich gemeinsam auf der Bühne versammelt hatten, wurden Sie in diesem Jahr erstmals von Engeln, verkörpert von Fenja Nowotny und Sophia Schweizer, begrüßt, die auch charmant und mit kleinen Geschichten unterhaltsam durch das gesamte Programm führten.
Bewegung und Musik bilden im Idealfall eine Einheit und so funktionierten die Jungs von Sport und Spiel für Schülerinnen und Schülern die Gymnastikbälle ganz einfach zu großen Trommeln um. Die Jungs und Mädels der Sportakrobatik führten dem Publikum vor, dass man auch als »Minis« schon Beachtliches kopfüber, rücklings oder auf den Händen vollbringen kann. Disziplin und Spaß, zwei scheinbare Gegensätze, schließen sich gegenseitig nicht aus. Das zumindest bewiesen die jungen Judoka bei ihrer Demonstration, was sie alles schon gelernt haben – und dazu gehört natürlich auch, den Trainer aufs Kreuz zu legen. Die Sportakrobatinnen der Grundstufe zeigten nicht nur dem Publikum, dass sich fleißiges Üben lohnt, sondern sind garantiert auch Motivation für die Minis, es ihnen gleich zu tun. Die Gerätturnerinnen präsentierten verschiedene Übungsteile und Kombinationen an Boden sowie am sonst im »Turnerinnenalltag « nicht vorkommenden Minitrampolin mit offensichtlichem Spaß. Die Fördergruppe der Sportakrobatik nutze danach gerne auch das Raumangebot der Bühne nach oben für Handstände auf der Partnerin oder luftige Sprünge. Walzer ist für »die Alten«, heute tanzt man Hip Hop. So zumindest sahen es die Mädchen von Sport und Spiel für Schülerinnen und Schülern, die diese Meinung mit beeindruckender Konzentration tänzerisch vertraten. An Boden und Barren, zwei gänzlich unterschiedlichen Geräten, führten die Gerätturner vor, wie vielseitig diese Sportart ist und welch unterschiedliche Bewegungsabläufe schon in diesem Alter beherrscht werden müssen.
Bei all den Leistungen die die Kinder gezeigt haben und dem Applaus den sie dafür erhielten, steht nicht in Frage, worauf sie sich natürlich wieder ganz besonders gefreut haben: Auf den Nikolaus – und der ließ auch in diesem Jahr nicht lange auf sich warten. Schon bald kam er, während die Kinder gemeinsam mit dem Engelschor sangen, mitsamt seiner Rute, die er jedoch beim Anblick der TVU-Kinder getrost sofort beiseitelegen konnte, in die TV-Halle. Obwohl unter Zeitdruck stehend (schließlich warteten viele Kinder auf der Welt auf ihn) freute er sich über jedes Gedicht und jeden Vortrag, bevor er dann von den Übungsleitern seine Geschenke, weil sie gar nicht alle in seine Sack passten, verteilen ließ.
Allen Kindern für ihre tollen Vorführungen nochmals ein ganz herzliches Dankeschön. Danke auch allen – ob mit oder ohne Flügel – die zum Gelingen der Nikolausfeier beigetragen haben: den zahlreichen Kuchenbäckerinnen und -bäckern, den Helfern im Hintergrund, dem Deko-Team, den Übungsleitern, Franco und seinem Team und den Gästen.

 

Eine kleine Auswahl an Bildern finden Sie im Bildarchiv